Dienstag, 11. März 2014

München, Leipzig und Guaia Guaia

Immer noch Sptember 2013 und immer noch in München, traf ich die netten Jungs von Guaia Guaia, Elias und Luis. Ich war grad mit Johanna voll in der Vorbereitungsphase für die ersten öffentlichen Auftritte des WIRfels, und wir waren voll aufgeregt und im Kopf nur den WIRfel. Am Tag vorm ersten Auftritt trafen wir die beiden im Veggie-Döner nahe des Münchner HBF (zu empfehlen). Sie waren unterwegs zu nem Club wo Sie an dem Abend ein Konzert spielen würden, haben uns gleich noch eingeladen auch zu kommen, wir kannten die Band noch nicht :) Johanna sprach die beiden Jungs am Nebentisch spontan an ob Sie nicht am nächsten Tag zum Streetlife-Festival zum WIRfel kommen wollen, und erzählte voWIRfel und was der so kann. Ich erzählte irgendwann vom Dome und das ich gerne auch damit reisen möchte als mobiles Haus. Und die beiden erzählten dann das Sie selbst 2 jahre mit Lastenrädern durch Deutschland getingelt sind, Konzerte gegeben haben und haben mir dann spontan eins ihrer Lastenräder geschenkt, nach dem Motto "du willst reisen hier mach mal"! Tja da war ich baff :D

Diesen Januar haben Sie mir das Teil dann aus Berlin mitgebracht, waren grad in Leipzig wegen einem (sehr geilen!) Konzert.

Und nun ist mein Plan das Rad mit einem Solardach auszustatten, und einer Steckdose samt Akku, um nen kleinen Netbook zu betreiben und das Rad laden zu können (ist eine Elektro-Lastenrad). So ausgestattet kann ich dann auch durchs Land tingeln, hier schreiben wo ich bin, Fotos und Filme posten, mich einladen lassen. Bin dann ein mobiler "Platz zum Ausruhen", zum Leute treffen, zusammen kochen, "Kultur", Musik was auch immer, Wanderkino, mal schauen was draus wird. Die Pläne sind groß, und nun schaue ich wie das Realität wird. Der Anfang ist jedenfalls, Unabhängig vom Stromkabel aus der Wand zu werden, und nur die Sonne anzuzapfen.

Und dafür bin ich momentan auf der leipziger Sachsenbrücke und "verteile" gegen Spende Mate und Malzbier. Kommt vorbei, fragt mir Löcher in den Bauch zu dem Projekt, trinkt leckeres Getränk, unterstützt das Solarlasti, tanzt zu Musik, bringt eure eigene Musik mit, spielt selber Musik und habt einfach ne schöne Zeit :)

Und nein bei mir gibts kein Bier, trinke keins und werde auch keins verkaufen. Und ja, ich weiß das ich damit schneller am Ziel wäre :P

Hier ein paar Bilder vom Lasti und den bisherigen Brückenaktionen (März 2014):
Sachsenbrücke in Leipzig, gemütliche Runde

kaum was los, zweiter Sonnentag dieses Jahr :)


große Auswahl, sogar mit Daumen!

Musik ist immer dabei, der Koffer sorgt für Mukke

Crowdfunding DIY-Style